Leider haben wir in der Schweiz (noch) zu wenig Achal-Tekkiner, die im Sport geritten werden und über welche wir berichten könnten. Aber es lohnt sich in die Nachbarländer zu schauen, um zu sehen wer auf Distanz-Strecken läuft! Und da finden wir ganz schöne Geschichten…

Ein sehr gutes Vorbild ist die Stute Sedef und ihre Besitzerin/Reiterin Kathrin Steidle aus der Bodensee Region. Sedef und Kathrin sind seit ein paar Jahren aktiv in der Distanzszene und man kann die beiden regelmässig bis auf 120km-Strecken (sogar mit Podest!) in Deutschland und Frankreich sehen.

Anfang Juni hat Kathrin nach langer Überlegung entschieden, sich endlich mal dem Alheimer Challenge zu stellen. Dieser CEI* 86km mit fast 2500 Höhenmeter ist anspruchsvoll. Alle Teilnehmer sind sich einig; es geht viel rauf und runter geht, was für Flachländer wirklich sehr kräftezehrend ist.

Aber nicht für die Stute Sedef, die an diesem Tag den 3. Platz holen konnte! Natürlich ist eine gute Vorbereitung vor dem Rennen ein Muss. Das wochenlange Bergtraining, das Sedef und Kathrin absolviert haben, hat sich bezahlt gemacht. Aber die Abstammung von Sedef zählt auch zu dieser Leistung.

Sedef ist im Jahr 2006 geboren bei Hans Hutmacher, Gestüt Lindenhof in Weisslingen (ZH, Schweiz). Sie stammt von einem der besten Achal-Tekkiner-Hengste des Gestüts (Hengst Schamborant) und aus der Karabagh Stute Persis. Persis wurde von Hans Hutmacher selbst gezüchtet (von Peschwar aus der Taiga).

Da über Achal-Tekkiner schon viel auf unserer Website gesagt wird, möchten wir kurz über die Rasse von Persis erzählen.

Die Eurasische Pferderasse Karabagh ist in Europa wenig bekannt, aber diese Pferde (oder soll ich sagen Ponys aus europäischer Sicht!) sind kräftige und kompakte Gebirgspferde mit viel Power und Ausdauer. In ihrer Heimat (Bergkarabach - eine mehrheitlich von Armeniern bewohnte Region im Südosten des kleinen Kaukasus, welche zwischen Armenien und Aserbaidschan umstritten ist) wurden sie seit jeher als Veredler für andere lokale Rassen (Don, Budjonnys, Kabardiner sowie Orlow-Traber) eingesetzt.

Wahrscheinlich hat Sedef an diesem Tag auf der Alheimer Challenge Strecke ihre ganze Genetik ausgenutzt, sowohl die Fähigkeiten ihres Vaters – des Marathon-Läufers Achal-Tekkiner- wie auch die trittsicheren Gänge in unwegsamen Gelände ihrer Mutter- des Bergsteigers Karabagh, um diesen 3. Platz zu holen. Nichts desto trotz begrüssen wir die phantastische Leistung von Sedef & Kathrin sowie die gute Vorbereitung und den Mut, den beide hatten, um an diesem anspruchsvollen Ritt (und dies ohne Trosserteam!) mit so grossem Erfolg teilzunehmen.

Ein Pferd auf dieses Leistungsniveau zu bringen ist eine langjährige Arbeit. Es ist besonders wichtig, das Pferd in seinen jungen Jahren sehr schonend und langsam an den Distanzsport heran zu führen. Kathrin und Sedef haben mit kurzen Strecken begonnen und sind Schritt für Schritt (oder Rennen für Rennen) mit ruhigem Tempo auf der langen Strecke angekommen. „Nur so kann ein Pferd große Leistung erbringen“ erinnert uns Kathrin Steidl.

 

Die letzte Nachricht von Sedef & Kathrin:

Und wieder ein Sieg in Savernes (Frankreich) am 7. Juli auf eine 86km-Strecke durch die wunderschönen Vogesen! Herzliche Gratulation an beide wieder mal!

 

Die 5 besten Leistungen von Sedef & Kathrin:

Ort

Strecke

Rangierung

Kommentare

Babenhausen (GER)

120km

1.Platz

Mit 15.4km/Std

Büllingen (BEL) 

CEI * 100km

4.Platz

 

Babenhausen (GER) 

CEI** 120 km

4. Platz

 

Babenhausen (GER)

CEI* 80km

6. Platz

Mit 16.5 km/Std

National Hessen (GER)

 

1. Platz

Und Best Condition bei 40 Grad Lufttemperatur!

EAAT A-T Cup  (GER)

2 Tages Ritt über 126km

1. Platz

Und Best Condition

 

Mehr Information über Karabagh Pferde:

https://igkarabagh.wordpress.com/der-verein/about/

Gestüt Lindenhof, wo Sedef geboren ist (die Seite wird nicht mehr aktualisiert, aber die Zucht gibt es immer noch und aktuell steht auf dem Hof ein gekörter und leistungsgeprüfter Karabagh-Hengst zur Verfügung: GARTAL):

http://www.gestuet-lindenhof.ch/

14.07.2019 12:08